Christian Agricola

Dr. theol. Christian Agricola

Gest.

GND: 1211212378

Lehrtätigkeit in Mainz

  • 1583, Professur, Theologische Fakultät (1477-1798/1802)

Akademische Laufbahn

  • bis 08.02.1564, Studium, Universität Trier, zum Magister
  • bis 1581, Auslandsaufenthalt, Collegium Germanicum, Rom
  • seit 1582, Aufnahme in eine Fakultät, Theologische Fakultät (1477-1798/1802)
  • um 1582, Promotion, zum Dr. theol.
  • 1583, Professor, Universität Mainz (1477-1798), Professur
  • 1587, Rektor, Universität Mainz (1477-1798)
  • 1600, Rektor, Universität Mainz (1477-1798)
  • 1601, Assessor, Theologische Fakultät (1477-1798/1802)

Biographisches

  • 27.04.1587, Scholaster, Stift St. Peter (Mainz)
  • um 1587, Siegelbewahrer
  • 1590, Kanoniker, Stift Liebfrauen (Mainz)
  • 1595-1610, Propst, Stift Heilig Kreuz (Mainz-Hechtsheim)

Veröffentlichungen über Christian Agricola (Auswahl)

Dörr, Margarethe, Das Mariengredenstift zu Mainz, Univ. Diss., Mainz, 1953.
Keil, Leonhard, Das Promotionsbuch der Artistenfakultät 1473-1603., Trier, (Akten und Urkunden zur Geschichte der Trierer Universität, Bd. 6), 1917.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz 1477-1797, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952).
Schürmann, Soteres Renate, Das Stift S. Maria in campis oder Hl. Kreuz bei Mainz. Geschichte, Verfassung, Besitz, Mainz, 1968.
Steinhuber, Andreas, Geschichte des Collegium Germanicum in Rom, Freiburg, 1895.
Zitierhinweis

Christian Agricola, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/eb270fde-f5f5-445b-80eb-e72d47f2686e. (Zugriff am 05.12.2022)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.