Dieter Weinblum

Prof. Dr.-Ing. Dr. med. habil. Dieter Weinblum

Geb. in Windau (Lettland, heute: Ventspils)

Gest.

GND: 1310504881

Professur in Mainz

  • 1973-1979, Professor für Physiologische Chemie, FB 05 Theoretische Medizin (1973-1979)
  • 1979-1998, Professor für Physiologische Chemie, FB 04 Medizin (1979-2008)

Fachgebiete: Physiologische Chemie, Medizin, Molekularbiologie

Akademische Laufbahn

  • 12.01.1962, Promotion, TU Berlin, Titel der Dissertation: "Strahlenchemische Reaktionen von Nucleinsäure und Nucleinsäurekomponenten."
  • 1972, Habilitation, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Untersuchungen über repetitive Desoxyribonukleinsäuren."
  • 01.04.1973-30.09.1979, Außerplanmäßiger Professor, Physiologisch-Chemisches Institut, Universität Mainz, FB 05 Theoretische Medizin (1973-1979)
  • 01.10.1979-30.09.1998, Professor, Physiologisch-Chemisches Institut, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)
  • 1977-1979, Dekan, Universität Mainz, FB 05 Theoretische Medizin (1973-1979)
  • Oktober 1998, Pensionierung, Universität Mainz

Veröffentlichungen von Dieter Weinblum (Auswahl)

Weinblum, Dieter, Untersuchungen über repetitive Desoxyribonukleinsäuren, Mainz, 1972.
Weinblum, Dieter, Strahlenchemische Reaktionen von Nucleinsäure und Nucleinsäurekomponenten, Diss., Berlin, Technische Universität Berlin, 1962.
Zitierhinweis

Dieter Weinblum, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/c9832971-5907-4243-9be9-ea45eb9e4582. (Zugriff am 24.02.2024)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.