Erich Lüddeckens

Prof. Dr. Erich Gottfried Leberecht Lüddeckens

Geb. in Hirschberg (heute: Jelenia Góra, Polen)

Gest.

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 118729535; VIAF: 46774940

Professur in Mainz

  • 1959-1964, Professor für Ägyptologie, Philosophische Fakultät

Fachgebiete: Ägyptologie

Akademische Laufbahn

  • 1931-1935, Studium, Universität Berlin, Fächer: Ägyptologie, Alte Geschichte, Hebraistik, Klassische Philologie, Ärchäologie.
  • 1931-1935, Studium, Universität München
  • 1935-1943, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Preußische Akademie der Wissenschaften, Ägyptisches Wörterbuch
  • 1939, Promotion, Universität Berlin, Titel der Dissertation: "Untersuchungen über religiösen Gehalt, Sprache und Form der Ägyptischen Totenklagen."
  • ca. 1945-1950, Studium, Fach: Theologie
  • 1947, Erstes theologisches Examen, Eisenach
  • Sommer 1950-1954, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Orientalische Kommission
  • 1952-1954, Erhalt eines Stipendiums, Stipendiat, Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • 1952-1954, Lehrbeauftragter, Universität Mainz, Philosophische Fakultät
  • 17.07.1953, Habilitation, Wolja Erichsen, Universität Mainz, Philosophische Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Untersuchungen zu den demotischen Eheverträgen."
  • 07.07.1954-30.11.1962, Diätendozent, Seminar für Orientkunde, Universität Mainz, Philosophische Fakultät
  • 10.07.1959-30.11.1964, Außerplanmäßiger Professor, Seminar für Orientkunde, Universität Mainz, Philosophische Fakultät
  • 02.04.1962-30.11.1964, Wissenschaftlicher Rat, Seminar für Orientkunde, Universität Mainz, Philosophische Fakultät
  • 01.12.1964-1981, Ordentlicher Professor, Universität Würzburg
  • 1981, Emeritierung, Universität Würzburg

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • 1968-2004, Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz

Biographisches

  • Ostern 1931, Abitur, Lessing-Gymnasium Berlin
  • 1939-1945, Wehrdienst, Soldat
  • 1945, Gefangenschaft, Englische Kriegsgefangenschaft
  • 1946, Pfarrassistent
  • 1949-1950, Pfarrer, Oberellen
  • 1950, Zweites theologisches Examen

Quellen

  • Ausgeschiedene Mitglieder des Lehrkörpers L, Universitätsarchiv Mainz, Best. 13, Nr. 51

Veröffentlichungen von Erich Lüddeckens (Auswahl)

Lüddeckens, Erich, Ägyptische Eheverträge, Mainz, 1953.
Lüddeckens, Erich, Untersuchungen über religiösen Gehalt, Sprache und Form der ägyptischen Totenklagen, o. O., 1943.

Veröffentlichungen über Erich Lüddeckens (Auswahl)

Thissen, H., Nachruf auf Erich Lüddeckens, in: Jahrbuch der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, 54./55. (2005), S. 154–155.
Zitierhinweis

Erich Lüddeckens, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/ce22086a-9a64-44e2-95c2-15a48cd3f6e4. (Zugriff am 03.12.2022)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.