Erwin Keßler

Prof. Dr. med. Erwin Wilhelm Keßler

Geb. in Bous (Saar)

Gest. in Mainz

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 1256056448

Professur in Mainz

  • 1972-1973, Professor für Chirurgie, Medizinische Fakultät
  • 1973-1979, Professor für Chirurgie, FB 09 Operative Medizin (1973-1979)
  • 1979-1994, Professor für Chirurgie, FB 04 Medizin (1979-2008)

Fachgebiete: Medizin, Chirurgie

Akademische Laufbahn

  • 01.11.1950-30.09.1956, Studium, Universität Freiburg im Breisgau, Fach: Medizin
  • 01.11.1956-31.03.1957, Pflichtassistent, Universität Freiburg im Breisgau
  • 01.04.1957-30.06.1957, Pflichtassistent, Universität Saarbrücken
  • 01.08.1957-16.10.1957, Pflichtassistent, Hermeskeil, Praxis Dr. Hackethal
  • 01.11.1957-31.10.1958, Pflichtassistent, Universität Gießen, u.a.
  • 12.11.1957, Promotion, Universität Freiburg im Breisgau, Titel der Dissertation: "Zur Pathogenese der Sudeckschen Knochenatrophie."
  • 01.11.1958-17.10.1959, Assistenzarzt, Universität Paris
  • 01.11.1959-30.06.1965, Wissenschaftlicher Assistent, Universität Freiburg im Breisgau
  • 03.03.1964-28.02.1965, Wissenschaftlicher Assistent, Baylor College of Medicine Houston
  • 01.07.1965-29.12.1970, Wissenschaftlicher Assistent, Chirurgische Klinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 19.06.1969, Habilitation, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Durchblutungsstörungen bei Darmeinklemmung und die Bedeutung des Peritoneums für die außervasale Ernährung der Darmwand."
  • 01.10.1972-31.03.1973, Außerplanmäßiger Professor, Chirurgische Klinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.04.1973-28.02.1974, Außerplanmäßiger Professor, Chirurgische Klinik, Universität Mainz, FB 09 Operative Medizin (1973-1979)
  • 01.03.1974-31.08.1978, Wissenschaftlicher Rat und Professor, Chirurgische Klinik, Universität Mainz, FB 09 Operative Medizin (1973-1979)
  • 01.09.1978-30.09.1979, Ordentlicher Professor, Chirurgische Klinik, Universität Mainz, FB 09 Operative Medizin (1973-1979)
  • 01.10.1979-25.06.1994, Ordentlicher Professor, Chirurgische Klinik, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)

Biographisches

  • 23.06.1950, Abitur, Gymnasium am Stadtgarten Saarlouis
  • 30.12.1970-25.06.1994, Oberarzt, Universität Mainz, Chirurgische Klinik
  • 03.03.1980-12.03.1980, Chefarzt, Medizinische Hochschule Hannover, Krankenhaus Nordstadt, Allgemein-Chirurgie

Weitere Informationen

  • Aufgrund der schwierigen Arbeitsbedingungen im damals stark unterfinanzierten Krankenhaus Nordstadt in Hannover sah Kessler sich gezwungen, seine Chefarztposition schon nach kurzer Zeit aufzugeben und wieder nach Mainz zurückzukehren.

Namensvarianten

  • Erwin Kessler

Quellen

  • Kessler, Erwin, Universitätsarchiv Mainz, Best. 110 MF, Nr. 479
  • Kessler, Erwin, Universitätsarchiv Mainz, Best. 110 MF, Nr. 481

Veröffentlichungen von Erwin Keßler (Auswahl)

Keßler, Erwin, Zur Pathogenese der Sudeckschen Knochenatrophie, Diss., o. O., Universität Freiburg im Breisgau, 1957.
Zitierhinweis

Erwin Keßler, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/e57df264-0f47-4bfe-9490-bee7bf384b05. (Zugriff am 02.12.2022)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.