Fritz Lockemann

Prof. Dr. Fritz Lockemann

Geb. in Osnabrück

Gest. in Mainz

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 117075930; VIAF: 780657

Professur in Mainz

  • 1959-1967, Honorarprofessor für Sprechkunde und Sprecherziehung, Philosophische Fakultät

Fachgebiete: Germanistik

Akademische Laufbahn

  • um 1920, Studium, Universität Tübingen
  • 1931, Promotion, Universität Göttingen, Titel der Dissertation: "Zur Ästhetik des reproduktiven Kunstschaffens."
  • 1934-, Lektor, Universität Rostock
  • 1946, Habilitation, Universität Rostock, Titel der Habilitationsschrift: " Das Gedicht und seine Klanggestalt."
  • 1948-, Lektor, Deutsches Institut, Universität Mainz, Philosophische Fakultät
  • 1959-27.11.1967, Honorarprofessor, Deutsches Institut, Universität Mainz, Philosophische Fakultät
  • 30.09.1964, Pensionierung, Universität Mainz

Quellen

  • Verstorbene Universitätsangehörige L-P, Universitätsarchiv Mainz, Best. 55, Nr. 12

Veröffentlichungen von Fritz Lockemann (Auswahl)

Lockemann, Fritz, Das Gedicht und seine Klanggestalt, Rostock, 1946.
Lockemann, Fritz, Zur Ästhetik des reproduktiven Kunstschaffens, Borna-Leipzig, Noske, 1932.

Veröffentlichungen über Fritz Lockemann (Auswahl)

Lockemann, Friedrich * 1.10.1899 - Deutsche Digitale Bibliothek, < https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/OZIHB4S734LXGLTBH5H3GCZFOSQNH3TB?lang=de >, (7.7.2022).
Zitierhinweis

Fritz Lockemann, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/bfd49718-a45f-4fdf-9f5d-598537234305. (Zugriff am 01.12.2022)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.