Eckart Eich

Prof. Dr. rer. nat. Eckart Eich

Geb. in Landsberg an der Warthe

GND: 1047686880; VIAF: 71877895

Professur in Mainz

  • 1973-1976, Professor für Pharmazeutische Biologie, FB 20 Pharmazie (1973-1987)

Fachgebiete: Pharmazeutische Biologie, Pharmazie

Akademische Laufbahn

  • 1959-1962, Studium, Universität Bonn, Fach: Pharmazie
  • 1962, Erstes Staatsexamen, Universität Bonn, Pharmazeut
  • 1962-1968, Wissenschaftlicher Assistent, Pharmazeutisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 18.07.1966, Promotion, Hans Rochelmeyer, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät, Titel der Dissertation: „Über die Tryptophansynthase von Claviceps purpurea TULASNE und die präparative Anwendung der radikalischen Hydroxylierung von Indol.“
  • 1968-1970, Akademischer Rat, Pharmazeutisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1970-31.03.1973, Akademischer Oberrat, Pharmazeutisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1971, Approbation, Apotheker
  • 16.11.1973, Habilitation, Universität Mainz, Titel der Habilitationsschrift: "Zur mikrobiologischen und chemischen Umwandlung von Clavinalkaloiden“
  • 1973-1975, Akademischer Oberrat, Pharmazeutisches Institut, Universität Mainz, FB 20 Pharmazie (1973-1987)
  • 1973-31.03.1976, Professor, Pharmazeutisches Institut, Universität Mainz, FB 20 Pharmazie (1973-1987)
  • 01.04.1976-31.03.1987, Nichtbediensteter Professor, Pharmazeutisches Institut, Universität Mainz, FB 20 Pharmazie (1973-1987)
  • 31.03.1987-30.09.1987, Nichtbediensteter Professor, Pharmazeutisches Institut, Universität Mainz, FB 19 Chemie und Pharmazie (1987-2005)
  • 01.10.1987-31.03.2003, Ordentlicher Professor, FU Berlin
  • 06.10.1987-05.07.1989, Übernahme einer Institutsleitung, Geschäftsführender Direktor, Institut für Pharmazeutische Biologie, FU Berlin
  • 1989-2001, Übernahme einer Institutsleitung, Mitdirektor, Institut für Pharmazeutische Biologie, FU Berlin
  • 1989-1993, Prodekan, FU Berlin, Fachbereich Pharmazie
  • 1993, Dekan, FU Berlin, Fachbereich Pharmazie
  • 31.03.2003, Emeritierung, FU Berlin
  • 2017, Promotion, Universität Mainz, FB 09 Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften (2005-), Erneuerung der Promotion

Biographisches

  • 1957, Abitur, Beethoven Gymnasium Bonn
  • 1957-1959, Apothekenpraktikant, Bonn
  • 1975, Pharmaziedirektor, Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen Mainz
  • 1976, Leitender Pharmaziedirektor, Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen Mainz
  • 1977-1987, Abteilungsdirektor, Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen Mainz

Veröffentlichungen von Eckart Eich (Auswahl)

Eich, Eckart, Solanaceae and convolvulaceae: secondary metabolites : biosynthesis, chemotaxonomy, biological and economic significance ; (a handbook) / Eckart Eich, Berlin, Springer, 2008.
Eich, Eckart, Zur mikrobiologischen und chemischen Umwandlung von Clavinalkaloiden, Mainz, 1973.
Eich, Eckart, Über die Tryptophansynthase von Claviceps purpurea Tulasne und die präparative Anwendung der radikalischen Hydroxylierung von Indol : (Gekürzte Fassg.), Mainz, 1966.

Veröffentlichungen über Eckart Eich (Auswahl)

Hänsel, Rudolf, Zum 75. Geburtstag von Prof. Dr. rer. nat. Eckart Eich, in: Deutsche Apothekerzeitung, 99 (2013), S. 114–115.
Zitierhinweis

Eckart Eich, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/e4929585-739e-498f-9bdb-d9be735e5b5a. (Zugriff am 12.04.2024)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.