Karl Faber

Prof. Dr. phil. Karl Faber

Geb. in Leihgestern

Gest.

GND: 121068358; VIAF: 32843283

Professur in Mainz

  • 1968-1973, Professor für Mathematik, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1973-1975, Professor für Mathematik, FB 17 Mathematik (1973-2005)

Fachgebiete: Mathematik, Mathematische Didaktik

Akademische Laufbahn

  • ca. 1921-1925, Studium, Universität Gießen, Fächer: Mathematik, Physik
  • 17.06.1925, Promotion, Universität Gießen, Titel der Dissertation: "Differentialgleichungen, die eine irreduzible Gruppe von Berührungs-Transformationen gestatten."
  • 25.07.1925, Erstes Staatsexamen, Gymnasiallehrer, Fächer: reine und angewandte Mathematik, Physik
  • 07.09.1927, Zweites Staatsexamen, Gymnasiallehrer, Fächer: reine und angewandte Mathematik, Physik
  • 01.10.1958-30.09.1966, Lehrbeauftragter, Mathematisches Institut - Abteilung für Geschichte und Didaktik der Mathematik und der exakten Naturwissenschaften, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 29.06.1960, Habilitation, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Begründung der Potential- und Funktionentheorie mit Einschluß gewisser Erweiterungen."
  • 15.08.1968-31.03.1973, Außerplanmäßiger Professor, Mathematisches Institut - Abteilung für Geschichte und Didaktik der Mathematik und der exakten Naturwissenschaften, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 01.04.1973-1975, Außerplanmäßiger Professor, Mathematisches Institut - Abteilung für Geschichte und Didaktik der Mathematik und der exakten Naturwissenschaften, Universität Mainz, FB 17 Mathematik (1973-2005)

Biographisches

  • Ostern 1921, Abitur, Liebigschule Gießen
  • 01.10.1925-30.09.1926, Referendariat, Referendar, Liebigschule Gießen
  • 01.10.1926-30.09.1927, Lehrer, Albert-Schweitzer-Schule Alsfeld, und Göttenbach-Gymnasium Idar-Oberstein; Probejahr
  • 01.10.1927, Ernennung, Studienassessor
  • 01.10.1927-15.04.1929, Lehrer, Göttenbach-Gymnasium Idar-Oberstein
  • 16.04.1929-31.08.1937, Lehrer, Reichsdeutsche Schule Budapest
  • 10.08.1939-1945, Wehrdienst, Meteorologe
  • 01.09.1937-30.04.1946, Lehrer, Rabanus-Maurus-Gymnasium Mainz
  • 01.10.1938, Ernennung, Studienrat
  • 01.05.1946-03.11.1947, Lehrer, Gauß-Gymnasium Worms
  • 04.11.1947-31.03.1959, Lehrer, Göttenbach-Gymnasium Idar-Oberstein
  • 01.04.1959-, Lehrer, Gutenberg-Gymnasium Mainz
  • 01.06.1960, Ernennung, Oberstudienrat

Quellen

  • Faber, Karl, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 532

Veröffentlichungen von Karl Faber (Auswahl)

Faber, Karl, Differentialgleichungen, die eine irreduzible Gruppe von Berührungs-Transformationen gestatten, Diss., Giessen, Universität Giessen, 1925.
Faber, Karl, Begründung der Potential- und Funktionentheorie mit Einschluß gewisser Erweiterungen, Mainz.
Zitierhinweis

Karl Faber, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/aca08eec-9359-40be-8c56-d2e0b5f6aee1. (Zugriff am 22.04.2024)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.