Manfred Fürst

Prof. Dr. phil. nat. Manfred Franz Josef Fürst

Geb. in Hallstadt

Gest.

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 124414729; VIAF: 15704372

Professur in Mainz

  • 1970-1973, Professor für Geologie, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1973-1990, Professor für Geologie, FB 22 Geowissenschaften (1973-2005)

Fachgebiete: Geologie

Akademische Laufbahn

  • 25.06.1953, Promotion, Universität Erlangen-Nürnberg, Titel der Dissertation: "Die Geologie des Creussener Höhenzuges und seiner Umgebung."
  • 01.10.1947-22.07.1952, Studium, Fächer: Geologie, Mineralogie, Paläontologie
  • 22.07.1952, Diplom, Geologe
  • 01.04.1968-05.02.1969, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Geologisches und Paläontologisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 14.06.1968, Habilitation, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Stratigraphie und Werdegang der östlichen Zagrosketten."
  • 06.02.1969-31.03.1970, Privatdozent, Geologisches und Paläontologisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 01.04.1970-31.03.1973, Wissenschaftlicher Rat und Professor, Geologisches und Paläontologisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 01.04.1973-01.10.1974, Wissenschaftlicher Rat und Professor, Geologisches und Paläontologisches Institut, Universität Mainz, FB 22 Geowissenschaften (1973-2005)
  • 02.10.1974-31.08.1978, Abteilungsvorsteher und Professor, Geologisches und Paläontologisches Institut, Universität Mainz, FB 22 Geowissenschaften (1973-2005)
  • 01.09.1978-31.12.1986, Professor, Geologisches und Paläontologisches Institut, Universität Mainz, FB 22 Geowissenschaften (1973-2005)
  • 01.01.1987-30.09.1990, Universitätsprofessor (C3), Geologisches und Paläontologisches Institut, Universität Mainz, FB 22 Geowissenschaften (1973-2005)
  • 30.09.1990, Pensionierung, Universität Mainz

Biographisches

  • 01.04.1943-15.09.1945, Wehrdienst, Leutnant, Gebirgstruppe; anschließend Gefangenschaft
  • 17.07.1947, Abitur, Franz-Ludwig-Gymnasium Bamberg
  • 26.07.1954-01.06.1958, Geologe, General Directorate of Mineral Research and Exploration (Turkey), Ankara (Türkei)
  • 01.08.1958-24.09.1965, Chefgeologe, DEA Deutsche Erdöl AG, Tripolis (Libyen)
  • 25.09.1965-06.07.1967, Chefgeologe, Teheran (Iran), Persian Gulf Petroleum Company
  • 07.07.1967-31.03.1968, Sachbearbeiter, DEA Deutsche Erdöl AG, Hamburg, Direktion Aufschluss und Gewinnung der Hauptverwaltung, Nah- und Mittel-Ost

Quellen

  • Fürst, Manfred, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 650

Veröffentlichungen von Manfred Fürst (Auswahl)

Fürst, Manfred, Stratigraphie und Werdegang der östlichen Zagrosketten, Erlangen, 1970.
Fürst, Manfred, Die Geologie des Creussener Höhenzuges und seiner Umgebung, Diss., Erlangen, Universität Erlangen-Nürnberg, 1953.
Zitierhinweis

Manfred Fürst, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/b5019d96-9bb3-4864-9785-2fd18efc46ba. (Zugriff am 16.07.2024)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.