Miklós Halmágyi

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Miklós Pál Béla Halmágyi

Geb. in Budapest

Gest.

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 1327307995

Professur in Mainz

  • 1971-1973, Professor für Anästhesiologie, Medizinische Fakultät
  • 1973-1979, Professor für Anästhesiologie, FB 07 Klinische Institute (1973-1979)
  • 1979-1999, Professor für Anästhesiologie, FB 04 Medizin (1979-2008)

Fachgebiete: Anästhesiologie, Medizin

Akademische Laufbahn

  • September 1952-1956, Studium, Semmelweis-Universität Budapest, Fach: Medizin
  • 01.04.1957-30.09.1959, Studium, Universität Heidelberg, Fach: Medizin
  • 12.12.1959, Medizinisches Staatsexamen
  • 23.12.1959, Promotion, Universität Heidelberg, Titel der Dissertation: "Zur Frage der Prophylaxe und Therapie operationsbedingter Elektrolytstoffwechselveränderungen."
  • 10.02.1960-31.10.1960, Pflichtassistent, Roland-Klinik Bremen, Chirurgie, Gynäkologie
  • 01.11.1960-30.04.1961, Pflichtassistent, St.-Joseph-Stift Bremen, Innere Abteilung
  • 01.05.1961-09.02.1962, Medizinalassistent, Rudolf Frey, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 02.08.1962, Approbation, Arzt, Stuttgart
  • 10.02.1962-09.02.1963, Assistenzarzt, Kurt Schürmann, Neurochirurgische Klinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Stipendiat im Rahmen eines Forschungsauftrags des Bundesministers für Verteidigung
  • 10.02.1963-09.08.1963, Assistenzarzt, Rudolf Frey, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Stipendiat im Rahmen eines Forschungsauftrags des Bundesministers für Verteidigung
  • 10.08.1963-09.02.1964, Assistenzarzt, Konrad Lang, Physiologisch-Chemisches Institut, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Stipendiat im Rahmen eines Forschungsauftrags des Bundesministers für Verteidigung
  • 10.02.1964-09.08.1964, Assistenzarzt, Paul Schölmerich, 2. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Stipendiat im Rahmen eines Forschungsauftrags des Bundesministers für Verteidigung
  • 10.08.1964-31.12.1966, Assistenzarzt, Rudolf Frey, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Stipendiat im Rahmen eines Forschungsauftrags des Bundesministers für Verteidigung
  • 29.03.1966, Anerkennung als Facharzt, Mainz, Anästhesist
  • 01.01.1967-23.01.1969, Wissenschaftlicher Assistent, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 27.11.1968, Habilitation, Universität Heidelberg, Titel der Habilitationsschrift: "Veränderungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes durch Osmotherapeutika."
  • 01.10.1969-05.09.1971, Privatdozent, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 06.09.1971-31.03.1973, Abteilungsvorsteher und Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.04.1973-31.08.1978, Abteilungsvorsteher und Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 07 Klinische Institute (1973-1979)
  • 01.09.1978-30.09.1979, Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 07 Klinische Institute (1973-1979)
  • 01.10.1979-31.12.1987, Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)
  • 01.01.1987-03.08.1987, Universitätsprofessor (C2), Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)
  • 04.08.1987-31.03.1999, Universitätsprofessor (C3), Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)
  • 31.03.1999, Pensionierung

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • 28.12.1967-, New York Academy of Sciences, Mitglied
  • , "Der Anästhesist", Redakteur

Ehrungen

  • 21.10.1994, Ehrendoktor, Universität Pécs

Biographisches

  • 17.06.1952, Abitur, Rákóczi Ferenc Gimnazium Budapest
  • Dezember 1956, Flucht, Budapest, nach dem Ungarischen Volksaufstand in die BRD
  • 24.01.1969-05.09.1971, Oberarzt, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Institut für Anaesthesiologie

Quellen

  • Halmágyi, Miklós, Universitätsarchiv Mainz, Best. 110 MF, Nr. 476

Veröffentlichungen von Miklós Halmágyi (Auswahl)

Halmágyi, Miklós, Veränderungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes durch Osmotherapeutika, Heidelberg, 1968.
Halmágyi, Miklós, Zur Frage der Prophylaxe und Therapie operationsbedingter Elektrolytstoffwechselveränderungen, Diss., o. O, Universität Heidelberg, 1959.
Zitierhinweis

Miklós Halmágyi, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a5a2b278-72f9-4246-bc1d-6a8c62bff9f6. (Zugriff am 16.07.2024)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.