Ragnar Kinzelbach

Prof. Dr. rer. nat. Ragnar Karl Konrad Kinzelbach

Geb. in Germersheim

GND: 122756827; VIAF: 34555085

Professur in Mainz

  • 1972-1973, Professor für Zoologie und Ökologie, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1973-1982, Professor für Zoologie und Ökologie, FB 21 Biologie (1973-2005)

Fachgebiete: Biologie, Zoologie

Akademische Laufbahn

  • 15.02.1967, Promotion, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät, Titel der Dissertation: "Zur Kopfmorphologie der Fächerflügler (Strepsiptera, Insecta)."
  • 1971, Habilitation, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Morphologische Befunde an Fächerflüglern und ihre phylogenetische Bedeutung."
  • 01.10.1972-31.03.1973, Außerplanmäßiger Professor, Zoologisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 01.04.1973-30.09.1982, Außerplanmäßiger Professor, Zoologisches Institut, Universität Mainz, FB 21 Biologie (1973-2005)
  • 1982-1995, Ordentlicher Professor, Universität Darmstadt
  • 1993-1995, Übernahme einer Institutsleitung, Direktor, Zentrum für Interdisziplinäre Technikforschung (Darmstadt)
  • 1995-2006, Ordentlicher Professor, Universität Rostock
  • 2006, Pensionierung, Universität Rostock

Veröffentlichungen von Ragnar Kinzelbach (Auswahl)

Kinzelbach, Ragnar K., Zur Kopfmorphologie der Fächerflügler (Strepsiptera, Insecta), Diss., Mainz, Universität Mainz, 1967.
Kinzelbach, Ragnar K., Morphologische Befunde an Fächerflüglern und ihre phylogenetische Bedeutung (Insecta, Strepsiptera), Stuttgart, Schweizerbart.
Zitierhinweis

Ragnar Kinzelbach, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/bce16f29-73a3-4763-8451-5058c64d632a. (Zugriff am 03.12.2022)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.