Hermann Dänzer

Prof. Dr. phil. nat. Hermann Dänzer

Geb. in Frankfurt am Main

Gest. in Frankfurt am Main

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 1017537267; VIAF: 195683515

Professur in Mainz

  • 1948-1951, Professor für Experimentalphysik, Naturwissenschaftliche Fakultät

Fachgebiete: Experimentelle Physik, Physik

Nachfolger: Rudolf Kollath

Akademische Laufbahn

  • 1923-1929, Studium, Universität Frankfurt am Main
  • 17.12.1928, Promotion, Karl Meissner, Universität Frankfurt am Main, Titel der Dissertation: "Über die Absorption Hertz'scher Wellen in ionisierenden Gasen"
  • 10.05.1930, Erstes Staatsexamen, Universität Frankfurt am Main
  • Ostern 1933-1934, Erhalt eines Stipendiums, Stipendiat, Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft
  • Ostern 1933-31.10.1934, Außerplanmäßiger Assistent, Friedrich Dessauer, Universität Frankfurt am Main
  • 01.11.1934-1937, Außerplanmäßiger Assistent, Universität Frankfurt am Main, Physikalisches Institut
  • 06.07.1936, Habilitation, Universität Frankfurt am Main, kumulative Habilitation
  • 16.02.1937-27.10.1939, Oberassistent, Universität Frankfurt am Main
  • Oktober 1940-April 1941, Mitarbeiter, Heereswaffenamt
  • April 1941-1945, Dozent, Kaiser-Wilhelm-Institut für medizinische Forschung Heidelberg, Abteilung für Physik
  • 06.08.1943-1945, Außerplanmäßiger Professor, Universität Frankfurt am Main
  • 01.10.1948-31.03.1951, Außerordentlicher Professor, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 04.04.1951-31.03.1971, Ordentlicher Professor, Universität Frankfurt am Main
  • 04.04.1951-31.03.1971, Übernahme einer Institutsleitung, Direktor, Institut für angewandte Physik, Universität Frankfurt am Main
  • 31.03.1971, Emeritierung, Universität Frankfurt am Main

Biographisches

  • Ostern 1923, Abitur, Helmholtzschule Frankfurt am Main
  • 1932-1933, Referendariat, Studienassessor, Schlüchtern
  • 25.02.1932, Assessorexamen, Frankfurt am Main
  • 1933-13.07.1942, Politische Mitgliedschaft, SA, Rottenführer, Standarte 99. Ausgetreten aus beruflichen Gründen.
  • 01.05.1937-1945, Politische Mitgliedschaft, NSDAP

Weitere Informationen

  • Seine Tätigkeit für die Forschungsabteilung des Heereswaffenamts führte Dänzer im Pariser Collège de France durch.

Quellen

  • Dänzer, Hermann, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 427
  • Personalakte Hermann Dänzer, Universitätsarchiv Frankfurt/Main, UAF Abt. 14, Nr. 1034
  • Personalakte Hermann Dänzer, Universitätsarchiv Frankfurt/Main, UAF Abt 14, Nr. 39
  • Rektoraktsakte zu Hermann Dänzer, Universitätsarchiv Frankfurt/Main, UAF Abt. 4, Nr. 2309

Veröffentlichungen von Hermann Dänzer (Auswahl)

Dänzer, Hermann, Über die Absorption Hertzscher Wellen in ionisierten Gasen, Leipzig, Barth, 1929.
Zitierhinweis

Hermann Dänzer, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/cb48bf72-8302-47a0-b839-f7d56b7063d1. (Zugriff am 01.12.2022)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.